Mehmet Bengi

Mehmet BengiMehmet Bengi begann seine musikalische Laufbahn mit 10 Jahren. Er sang im Schulchor des Gymnasiums in Eggenfelden/Niederbayern und hatte dort seine ersten solistischen Auftritte. Außerdem begann er mit 12 Jahren Klavierunterricht zu nehmen.

Das Klavierspiel gehört weiterhin zu seinen wichtigsten Hobbies. 1995 trat er dem Visino-Chor bei, indem er 10 Jahre lang sang und seine ersten Erfahrungen mit der Gospelmusik sammelte. 2001 gewann der Chor den 1. Preis beim Bayerischen Chorwettbewerb in Regensburg. Zudem war er von 1996 bis 2001 Bestandteil des aus sechs Sängern bestehenden A-Capella-Ensembles “Visinoisten” mit u.a. Musik von den Comedian Harmonists und Gospelmusk.

Mit diesem Ensemble trat er zudem im Bayerischen Fernsehen mit einer bayerischen Interpretation von “Get down” der Backstreet Boys auf. 2005 trat er dem Kammerchor Carmina Mundi in Aachen bei. Zu den glanzvollen Auftritten dieses Chors, an denen er teilnahm, gehörten der Gewinn des nordrhein-westfälischen Chorwettbewerbs 2005, der Gewinn des deutschen Chorwettbewerbs 2006 und ein Auftritt beim Staatsempfang in Den Haag vor der damaligen, niederländischen Königin Beatrix im darauffolgenden Jahr. 2007 trat er dem Vokalensemble München bei.

Mehmet Bengi ist seit 2012 Mitglied bei Gospels at Heaven und seit 2016 Hauptsolist. Zudem ist er Mitglied des Münchner Oratorienchors.